Startseite » 8 Besonderheiten, die Dich während der Schwangerschaft erwarten

8 Besonderheiten einer Schwangerschaft

8 Besonderheiten, die Dich während der Schwangerschaft erwarten

Eine Schwangerschaft ist etwas ganz besonderes und gerade beim ersten Kind total aufregend. Du bist gerade schwanger? Dann schau, was Dich während dieser magischen Zeit alles erwartet:

1.      Der Geschmackssinn verändert sich

Plötzlich schmeckt das Lieblingsessen nicht mehr so gut und der geliebte Kaffee wie frisch ausgekotzt. Ja ich weiß, Kaffee sollte man während der Schwangerschaft sowieso nur in Maßen trinken, aber schmecken soll er dabei doch trotzdem noch, oder? Besonders verrückt dabei: Andere Speisen, die man eigentlich nie mochte, schmecken plötzlich sensationell lecker.

 2.      Du musst Dich übergeben

Und plötzlich dreht sich Dir der Magen um und Dir ist schlecht. Besonders häufig kommt es im ersten Trimester vor, manchmal aber auch später und wenn Du ganz viel Glück hast, begleitet Dich diese Übelkeit durch die ganze Schwangerschaft. Sie kommt wie aus dem nichts (bevorzugt am Morgen) und ist dann auch schnell wieder weg.

 3.      Jeder will Deinen Bauch anfassen

Dabei scheint es auch keine Rolle zu spielen, wie gut man sich überhaupt kennt. Bei einem Babybauch fühlt sich scheinbar jeder dazu eingeladen den Bauch zu tätscheln. Teilweise sogar ohne zu fragen, ob das in Ordnung ist. Höflichkeit ade! Und ohne die Antwort abzuwarten ist die fremde Hand schon längst in Richtung Bauch gewandert.

 4.      Die ständige Suche nach einer Toilette

Vor der Schwangerschaft hatte ich keine Ahnung, ob es im Supermarkt oder U-Bahnhof überhaupt Besuchertoiletten gibt und wäre nie auf die Idee gekommen, dass ich solche öffentlichen Toiletten jemals freiwillig aufsuchen würde. Aber man muss wirklich ständig dringend auf’s Klo. Darum ist man immer dabei, nach der nächsten Möglichkeit Ausschau zu halten.

 5.      Große Müdigkeit und erhöhter Schlafbedarf

Schwanger sein ist verdammt anstrengend. Umso später der Tag, umso größer wird die Müdigkeit, gerade im ersten Trimester. Da gab es Zeiten, da habe ich es nicht einmal bis zur Tagesschau geschafft, weil mir die Augen vor Müdigkeit zugefallen sind. Ein spannender Film zur Primetime? Undenkbar!

 6.      Die Beweglichkeit nimmt ab

Mit zunehmendem Bauchumfang nimmt die eigene Beweglichkeit ab. Eben mal was vom Boden aufheben? Schuhe zubinden? Das kann schnell zu einer riesigen Herausforderung werden.

7.      Die Hormone spielen verrückt

Mit der Veränderung des Körpers kann es auch mal vorkommen, dass die Hormone verrücktspielen. Da kann das Baby in der Windelwerbung oder die neueste Komödie aus Hollywood gleichermaßen die Tränendrüsen zum Laufen bringen.

8.      Schwangerschaftsdemenz

Wann war der Termin? Was sollte ich nochmal mitbringen? Mit der Schwangerschaft beginnt die Vergesslichkeit. Und diese zieht sich noch weiter bis zur Stillzeit und teilweise darüber hinaus. Sich etwas merken grenzt an ein Ding der Unmöglichkeit. Man muss sich wirklich alles aufschreiben, damit es nicht gleich wieder weg ist.

Oh ja, eine Schwangerschaft ist schon wirklich sehr aufregend und manche Begleiterscheinungen können ganz schön nerven.

Zum Glück ist jede Schwangerschaft anders und Frau kann von der ein oder anderen Sache auch verschont bleiben.

Aber egal wie nervig es sein mag: Es ist auch unglaublich schön, wie ein neues Leben in Dir heranwächst und sehr aufregend, wenn sich dieses kleine Wesen in Dir bewegt, Du die Tritte spürst oder es einen Schluckauf hat. Unbeschreibliche Momente, die all die beschwerlichen Augenblicke in den Hintergrund rücken lassen!

Dir gefällt der Pin? Teile ihn auf Pinterest!

 

2 comments

  1. Nadine says:

    Das mit der schwindenden Beweglichkeit war bei mir auch ein Problem. Ich bin ein „Zappelphilipp“ und fand es sehr schlimm nicht immer rumlaufen zu können. Aber es war ja nicht für immer. 🙂

    • Nadine | Familiendingsbums.de says:

      Liebe Nadine, da hast Du recht! Und man nimmt das alles ja auch gerne auf sich für so ein kleines Wunder 🙂 Liebe Grüße Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.