Startseite » Mein Baby ist jetzt ein Kleinkind

Mein Baby ist jetzt ein Kleinkind

Wir haben den ersten Geburtstag vom kleinen Fräulein gefeiert. Mein Baby ist nun offiziell ein Kleinkind!

Wahnsinn, wie schnell dieses erste Babyjahr vorbei war. Das kleine Fräulein entwickelt sich ständig weiter, sie lernt neue Fähigkeiten dazu und verändert sich auch optisch. Wenn man erwachsen ist, hört diese stetige Veränderung und Entwicklung irgendwann auf und man merkt überhaupt nicht mehr so richtig, wie schnell die Zeit vergeht. Durch ein Kind ändert sich das wieder, man nimmt die Zeit bewusster wahr.

Jetzt ist dieses besondere erste Jahr also schon rum. Wir blicken zurück auf eine Zeit voller Höhen und Herausforderungen, an denen wir gewachsen sind.

Ein Rückblick auf unser erstes Babyjahr

Babyalter 0-3 Monate

Am Anfang war es wirklich eine große Umstellung, plötzlich für so ein kleines Wesen verantwortlich zu sein. Wenn man sein erstes Kind bekommt, kann man sich im Vorfeld so viel man will mit den ganzen Babythemen beschäftigen – aber man hat keine Vorstellung, was da wirklich auf einen zukommt.

Es gab so unglaublich schöne Momente, die erste Berührung, der erste Blickkontakt. Natürlich viel Kuscheln. Ich weiß noch genau, wie sie mich das erste Mal mit ihren Augen verfolgte.

Wir waren vollkommen überwältigt und irgendwie ist diese wunderbare Kennenlernzeit mit dem kleinen Fräulein so unfassbar schnell verflogen. Die Zeit war geprägt von unserem schwierigen Stillstart und den beginnenden Hautproblemen unserer Kleinen.

Die erste Auslandsreise mit dem kleinen Fräulein stand an! Bei eisigen Temperaturen waren wir für einen winterlichen Kurzurlaub in Tschechien und so aufgeregt, mit unserem Baby im Hotel zu übernachten.

Babyalter 4-6 Monate

Die Hautprobleme unserer Kleinen hatten wir dank guter Pflege so einigermaßen im Griff. Doch die gesundheitlichen Sorgen gingen weiter. Wochenlang kämpfte das kleine Fräulein mit ausbleibendem Stuhlgang, die Ärzte betrieben Ursachenforschung und stellten die schlimmsten Verdachtsdiagnosen. Die sich zum Glück nicht bestätigt haben! Dafür haben wir von ihrer Lebensmittelunverträglichkeit erfahren.

Der Beikost-Start für das kleine Fräulein war total unkompliziert. Mit der Brei-Einführung haben sich auch ihre Probleme mit dem Stuhlgang aufgelöst.

Wir hatten eine wunderbare Elternzeit in Portugal. Mit dem Mietwagen sind wir von der Algarve bis in den Norden Portugals gereist und haben die Sonne genossen.

Das kleine Fräulein hat sich das erste Mal am Strand umgedreht, was ein toller Ort zum Üben war.

Babyalter 7-9 Monate

Wir sind ins schöne Franken umgezogen und haben uns gut eingelebt. Zum Glück war das kleine Fräulein zu der Zeit noch recht Bewegungsfaul, sonst hätte sie uns vermutlich alle Umzugskisten wieder ausgeräumt.

Das kleine Fräulein erlangte neue Fähigkeiten und konnte plötzlich sitzen. Was schnell zu ihrer Lieblingsposition wurde.

Und endlich war nach monatelangem Extremsabbern auch der erste Zahn zu sehen. Ganz heimlich genau dann, als ich nicht damit gerechnet hatte.

Wir haben die Taufe von unserer Kleinen mit einem tollen Sommerfest gefeiert.

Babyalter 10-12 Monate

Ich habe den wunderbaren Vater meiner Tochter geheiratet. Und weil zu einer Hochzeit ein Schub so gut passt, hat das kleine Fräulein genau in dieser Woche Neues dazugelernt, was ihr viele neue Möglichkeiten eröffnet hat: Sie hat angefangen zu Krabbeln und die Welt zu entdecken.

Mit dem Krabbeln hat das kleine Fräulein auch den Spielplatz für sich entdeckt und eine große Leidenschaft für das Schaukeln entwickelt.

Sie hat ihre ersten Worte gelernt und dank unserem Kurzurlaub in Ostfriesland weiß sie jetzt auch, dass ein Schaf MÄÄÄH macht.

Und jetzt haben wir ihren ersten Geburtstag gefeiert: Mein Baby ist jetzt offiziell ein Kleinkind. Mit diesem Gedanken muss ich mich noch anfreunden! Vielleicht hilft es ja, wenn ich es oft genug wiederhole: Mein Baby ist jetzt ein Kleinkind.

Mein Leben hat sich im letzten Jahr auf wunderbare Art verändert

Vor der Geburt des kleinen Fräuleins hatte ich keine Vorstellung, wie sich mein Leben verändern würde und wir auch unseren Lebensstil in vielen Bereichen anpassen müssen. Ich dachte, so ein Baby braucht am Anfang noch nicht viel und läuft quasi nebenher – was natürlich großer Quatsch ist. Und auch wenn das Jahr von gesundheitlichen Herausforderungen und Sorgen begleitet wurde, überstrahlt das kleine Fräulein einfach alles. Ich kann mir ein Leben ohne mein Kind nicht mehr vorstellen und bin unendlich dankbar, dass ich sie auf ihrem Weg begleiten darf.

Dir gefällt der Artikel? Teile ihn auf Pinterest!

Erstes Babyjahr

 

2 comments

    • Nadine | Familiendingsbums.de says:

      Hallo Svenja,
      oh ja, wir haben so einiges in das eine Jahr gepackt! 🙂 Vielen Dank für Deinen lieben Gruß!
      Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.